top of page

Wir klären auf Teil 1 - Die 12 häufigsten Diätfehler

Abnehmen erfordert viel Disziplin, Durchhaltevermögen und einen starken Willen. Doch manchmal kann es auch nachteilig sein, wenn man zu verbissen an die Sache herangeht. Abnehmen im Liegen Heidelberg klärt auf, welche 12 typischen Fehler beim Abnehmen hinderlich sind und wie man diese vermeiden kann.



Richtig abnehmen


Eine Statistik der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigte, dass mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Europa zu dick ist. Ganze 59 Prozent der Erwachsenen lebten demnach mit Übergewicht oder Fettleibigkeit – dabei ist der Anteil der übergewichtigen Männer (63 Prozent) höher als der bei Frauen (54 Prozent). Deutschlang lag bei den Erwachsenen leicht unter dem Durchschnitt der Region, wobei hier die Unterschiede zwischen deutschen Männern und Frauen deutlich auseinander gehen: Der Wert der Frauen lag unter 50 Prozent, der der Männer bei 65 Prozent. 


Die Empfehlung für einen gesunden BMI (Body Mass Index) der World Health Organisation (WHO) liegt bei Erwachsenen zwischen 18,5 bis 24,9. Ab einem BMI-Wert über 25 gilt man der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge als übergewichtig, ab einem Wert von 30 als adipös.

Zu dick, zu dünn oder normalgewichtig – zur Bestimmung des Ernährungszustandes wird gerne der Body-Mass-Index (BMI) als Richtwert genommen. Wie man seinen persönlichen BMI errechnet und was dieser genau aussagt, erfahren Sie hier.




Die Größe und das Gewicht des Körpers liefern brauchbare Informationen über den derzeitigen Ernährungszustand einer Person. Diese beiden Körpermaße stehen bei Erwachsenen fast in einer linearen Beziehung zueinander und sind die Grundlage des Body-Mass-Indexes (BMI).

Der Body-Mass-Index (BMI) errechnet sich aus dem Körpergewicht (in Kilogramm) dividiert durch das Quadrat der Körpergröße (in Quadratmetern): Der "wünschenswerte" BMI hängt auch vom Alter ab, wobei der BMI von Kindern nicht mit diesen Grenzen beurteilt werden darf:



Die Einteilung des BMI

Für die Klassifikation von Unter-, Normal- oder Übergewicht wird der BMI verwendet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die internationale Klassifikation des Körpergewichts bei Erwachsenen nach dem BMI eingeteilt. Unabhängig von Geschlecht und Alter ergibt sich die folgende Tabelle:


Den persönlichen BMI errechnen

Der BMI kann ein hilfreicher Anhaltspunkt für den Ernährungszustand einer Person sein. So wird bei einem BMI zwischen 25 und 29,99 kg/m² von Präadipositas und einem BMI ab 30 kg/m² von Adipositas gerpochen – also Übergewicht. 

Im Internet gibt es unzählige BMI Rechner auf die Sie hierfür zurück greifen können.



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page